Kroneis, die ZAMG und das Hahnenkammrennen

 Bild2 HahnenkammWinter
Die Ansprüche des Hahnenkamm-Rennens erfordern mittlerweile eine aufwändige meteorologische Betreuung, erklärt Manfred Bauer / ZAMG Innsbruck.
  • Kroneis-Wetterstationen an der Mausefalle, Seidlalm, Hausbergkante und im Ziel
  • Sicherheit für Rennläufer durch Überwachung des Windes
  • Die Messwerte sind online rund um die Uhr verfügbar
  • Effiziente Beschneiung

Weiterlesen, zur Homepage der ZAMG